Die erste Idee der AfD Main-Kinzig

Da ist sie, die erste Idee der AfD Main-Kinzig, wie man den Main-Kinzig-Kreis nach vorne bringen kann:
Windkraft ist schädlich für die Umwelt, das haben wir schon immer gewusst. Wie gut ging es der Umwelt früher, als es noch keine Windkraft gab. Wie ökologisch nachhaltig und sauber ist Braunkohle. Wie gesund ist Uran. Früher war die Welt noch in Ordnung.
Im Ernst: Wenn das die Zukunft ist, geht Deutschland wirtschaftlich den Bach runter. Mit Wind- und Solarenergie haben wir einen völlig neuen Energie- und Wirtschaftssektor in weniger als 10 Jahren entwickelt und sind hier in der Entwicklung und im Betrieb einer der Weltmarktführer. Zugegeben, das ist uns nur mit den enormen staatlichen und privaten Subventionen gelungen. Viel höher sind aber die Subventionen, die die Betreiber der Atomkraftwerke erhalten haben und werden.
Was ich überhaupt nicht verstehen kann: Wie kann man denn ernsthaft behaupten, Windkraftanlagen seien schädlicher für die Umwelt und den Menschen als Kohlekraftwerke? Will man wirklich alle Erkenntnisse der letzten 50 Jahre nicht mehr gelten lassen und sich ein eigenes Bild zusammenschustern?

Schreibe einen Kommentar

acht − drei =