Bericht aus der zweiten Sitzung der Gemeindevertretung Hasselroth – 02.06.2016

Datum: 02.Juni 2016
Ort: Friedrich-Hofacker-Halle Niedermittlau
Tagesordnung: Link
Protokoll: Link
Gleich drei Anträge hat die SPD-Fraktion zur ersten Arbeitssitzung der Gemeindevertretung Hasselroth gestellt.
Hier die wichtigen Entscheidungen der Sitzung:
Entlastung des Gemeindevorstandes für den Jahresabschluss 2013
Dem Gemeindevorstand wurde gemäß §§ 51, 113, 114 HGO die Entlastung für die Haushaltsführung des Jahres 2013 und den Jahreabschluss 2013 einstimmig erteilt. Der Jahresabschluss wurde zuvor durch das Rechnungsprüfungsamt geprüft, es ergaben sich wie üblich keine Beanstandungen.
Verleihung von Ehrenbezeichnungen für ausgeschiedene Mitglieder der Gemeindevertretung und des Gemeindevorstandes
Mit Beginn der neuen Legislaturperiode im April 2016 schieden gleich mehrere Mandatsträger aus der Gemeindevertretung aus, die ihr kommunalpolitisches Ehrenamt mehrere Jahrzehnte ausübten. Daher hat die SPD-Fraktion für ihre ehemaligen Mitglieder Werner Degler, der 35 Jahre Gemeindevertreter war, Heinz Hofmann (34 Jahre), Ingeborg Göbel-Lerch (25 Jahre) sowie Ulrike Bärenfänger-Wahnfried (25 Jahre) die Verleihung der Ehrenbürgerwürde beantragt. „Sie haben alle eine großen Dienst für die Menschen in Hasselroth geleistet“, würdigte der SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Benzing die Geehrten, die jetzt in den politischen Ruhestand gehen. Der Beschluss, diese Person zu ehren, wurde vom Parlament anschließend einstimmig gefasst.
siehe auch: Vorsprung-Online
Neugestaltung der Internetseiten der Gemeinde – Antrag der SPD-Fraktion
Die SPD-Fraktion beantragte, den Gemeindevorstand mit einer Neugestaltung der Homepage www.hasselroth.de zu beauftragen. Zunächst soll dazu im Haupt- und Finanzausschuss mit dem Dienstleister als Experten über die Möglichkeiten diskutiert werden, bevor ein Konzept zur Umsetzung erstellt werden soll.
siehe auch diesen Artikel.
Maßnahmen zur Sicherstellung der Tagesalarmstärke bei den Feuerwehren –
Antrag der SPD-Fraktion
Die Tagesalarmstärke der Hasselrother Feuerwehren, also die Verfügbarkeit von genügend Feuerwehrkameraden zur Tageszeit, ist gefährdet. Daher hat die SPD-Fraktion beantragt, dass sich die Hasselrother Gremien mit diesem Thema zusammen mit den Feuerwehren auseinandersetzen um Lösungen zu finden oder zumindest, um das Thema stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Schreibe einen Kommentar

1 × vier =