Christian Benzing im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz über die Entwicklung Gondsroths

Bürgermeisterkandidat Christian Benzing hat Landrat Thorsten Stolz nach Gondsroth eingeladen, um sich mit ihm vor Ort über die Chancen und Möglichkeiten des kleinsten Hasselrother Ortsteils auszutauschen. Im Mittelpunkt stand dabei die Entwicklung des vom Durchfahrtsverkehr besonders geplagten Ortskernes von Gondsroth.

Auf Antrag der von Christian Benzing geführten SPD-Fraktion wurde in der Hasselrother Gemeindevertretung bereits im Frühjahr beschlossen, am Förderprogramm „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Mit diesem Programm fördert der Main-Kinzig-Kreis Baumaßnahmen und Umbauprojekte im ländlichen Raum. In Betracht kommen dabei Maßnahmen in Ortsteilen mit weniger als 3.000 Einwohnern und einer rückläufigen Bevölkerungsentwicklung sowie Ortsteile mit maximal 2.000 Einwohnern und dörflichem Charakter.

Für Christian Benzing ist dieses Förderprogramm ein wichtiger Baustein für die Ortsentwicklung von Gondsroth, welches er im Falle seiner Wahl zum Bürgermeister auch mit hoher Priorität umsetzen möchte. In die Diskussion gebracht wurde dabei insbesondere das Gebäude des ehemaligen „Konsum Karls“, welches seit Jahrzehnten leer steht und verfällt. Auch ist es denkbar, das Ev. Gemeindehaus in eine kleine Bürger-Begegnungsstätte umzubauen.

Generell sei es dabei auch wichtig, die Bevölkerung mitzunehmen, damit solche Baumaßnahmen erfolgreich verlaufen. Das habe sich nicht zuletzt bei den Dorfentwicklungsprogrammen in Niedermittlau und Neuenhaßlau gezeigt.

Thorsten Stolz konnte Christian Benzing vor Ort bescheinigen, auf dem richtigen Weg zu sein und berichtete von den bisher umgesetzten Maßnahmen. In Biebergemünd-Kassel werde etwa ein neues Café gegründet sowie eine ehemalige Bäckerei im Ort zu einem gemütlichen Begegnungsort für Jung und Alt aufgewertet. Auch das Wohnen in der Dorfmitte werde durch den Kreis gefördert, mit energetischer Sanierung oder durch die Schaffung barrierefreier Wohneinheiten. „Das Förderprogramm spiegelt das wachsende Interesse wider, den Dorfkern mit all seinen Vorzügen zu erhalten und zu beleben. Damit lässt sich Leerstand beseitigen, es werden neue Einkaufs- und Wohnangebote schaffen. Letzten Endes lässt sich damit die Attraktivität des Ortes steigern“, fasste Bürgermeistserkandidat Christian Benzing das Angebot des Kreises zusammen.

Zur Entwicklung Gondsroths gehöre nach seiner Ansicht ebenso die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Dazu müsse über die Ausweisung eines kleinen Baugebietes erneut diskutiert werden. Auch zum Dauerthema Durchfahrtsverkehr machte Christian Benzing Landrat Thorsten Stolz nochmals auf die nach wie vor ungeklärte Situation in Gondsroth aufmerksam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.